Unsere Pagode

Unser 1967er 250SL. Den Spitznamen „Pagode“ erhielt dieses gut erhaltene Exemplar deutscher Automobilgeschichte durch sein nach innen gewölbtes Hardtop.

Die Pagode wurde am 27.07.1967 erstmals in Deutschland zugelassen und wechselte dann nur einmal den Besitzer. Danach erwarben wir das Fahrzeug in einem unrestaurierten Originalzustand.

Anfang 2015 wurde das Fahrzeug fachmännisch in seine Einzelteile zerlegt und wird derzeit einer umfangreichen Restauration unterzogen. Bis Anfang 2016 stellen wir dadurch einen tadellosen Zustand her.

Im ersten Schritt nach der Zerlegung wurde die Karosserie in einem aufwendigen Verfahren Kunststoffgestrahlt. Die Grundsubstanz der Karosserie erwies sich dabei als sehr gute Basis. Nach weiter Behandlung des Materials erstrahlt die Pagode in Ihrem nackten Blechkleid.

Aktuell werden notwendige Blecharbeiten durchgeführt und das Fahrzeug anschließend in originalem Farbton neu lackiert.